Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren
über mich
Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren

Herzlich willkommen auf meinem Blog und schön, dass ihr her gefunden habt. Viele Menschen wünschen sich, in ihrem Leben irgendwann ein eigenes Haus zu bauen. Gerade in Hinblick auf die steigenden Mietkosten und den Wohnungsmangel ist Bauen eine überlegenswerte Investition. Doch es gibt allerhand Dinge zu beachten. Aus diesem Grund behandelt mein Blog die Thematik Bauen und Bauherren. Was ist wissenswert, wenn man überlegt ein Bauprojekt zu realisieren? Was sollten Bauherren beachten? Auf solche Fragen möchte ich euch gerne Antworten. Außerdem könnt ihr noch viel mehr interessante Dinge erfahren. Wenn ihr überlegt, selbst zu bauen, dann seht euch um und klickt euch durch.

Archiv

Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren

Die Wahl zwischen Mietwohnungen und Eigentumswohnungen

Jayden Lawson

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Wenn man sich zwischen Mietwohnungen und Eigentumswohnungen entscheiden muss, spielen viele essentielle Komponenten eine wichtige Rolle. Beruf, Liquidität, Ortsgebundenheit, Zukunftsperspektiven und Familienplanung sind die wichtigsten Fragen, die man sich vor der Wahl einer Eigentumswohnung oder einer Wohnung zur Miete stellen sollte. 

Die erste eigene Wohnung nach Verlassen des Elternhauses ist meist eine kleine Mietwohnung. Man fängt an, auf eigenen Füßen zu stehen und den Haushalt selbst zu meistern. Die Wohnungen mit einem oder zwei Zimmern sind sehr beliebt in Groß- und Universitätsstädten. Als Alternative hierzu bietet sich auch eine größere Wohnung an, die man als Wohngemeinschaft anmietet und sich die Miete mit den Mitbewohnern teilt. Diese Art der Gemeinschaftswohnung ist vor allem bei Studenten sehr beliebt. Sie verweilen nur zum Zwecke des Studiums in der Stadt und werden dann gegebenenfalls in einer anderen Stadt sesshaft, um dort zu arbeiten.  Auch bietet sich die Mietwohnung an, wenn man nicht ortsgebunden ist und man eventuell des Jobs oder der Liebe wegen noch einmal umzieht. Natürlich wäre es auch möglich, eine Eigentumswohnung zu beziehen und bei Verlassen der Stadt diese zu vermieten. Hier muss man aber daran denken, dass man für die Mietwohnung weiterhin die Verantwortung trägt und für sämtliche Reparaturen und Instandhaltungen zuständig ist. 

Die Anschaffung einer Eigentumswohnung sollte gut durchdacht sein. Generell spielen auch die Lebensumstände eine große Rolle. Mit einem guten und sicheren Job kann man über einen Kauf nachdenken. Hier sollte man aber auch an die Zukunft denken und hinsichtlich einer eventuellen Familienplanung vorsorgen. Dafür sollte ein Eigentumsobjekt mit mehreren Zimmern und einer entsprechenden Größe in die engere Wahl kommen. 

Auch die Gegend der Eigentumswohnung ist wichtig. Wenn man in der Stadt arbeitet und abends den Trubel der Städte mag, bietet sich eine Wohnung innerhalb des Stadtkerns an. Die meisten Wohnungen werden mit Garagen oder Stellplätzen verkauft, so dass man die Parkplatzsuche in der Stadt umgeht. Wer lieber die ländliche Idylle mag, der ist gut beraten, eine Eigentumswohnung außerhalb der Stadt zu kaufen. Sollte es sich um ein Mehrfamilienhaus handeln, kann ein Verwalter bestellt werden, der sich um Versicherungen und anstehende Hausmeisterarbeiten kümmert. Das Hausgeld sollte hoch genug sein, um anfallende Arbeiten in und am Mehrfamilienhaus zu erledigen. 

Bei der Suche nach Mietwohnungen und Eigentumswohnungen können ortskundige Immobilienmakler helfen. Diese Fachleute kennen die Preise und die freien Immobilien meist schon, bevor diese inseriert werden. Die Makler wählen die Objekte ganz nach den Wünschen der Kunden und können diese genau bewerten. So spart man Zeit um ausschließlich die Objekte je nach Wunsch zu besichtigen.


Teilen