Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren
über mich
Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren

Herzlich willkommen auf meinem Blog und schön, dass ihr her gefunden habt. Viele Menschen wünschen sich, in ihrem Leben irgendwann ein eigenes Haus zu bauen. Gerade in Hinblick auf die steigenden Mietkosten und den Wohnungsmangel ist Bauen eine überlegenswerte Investition. Doch es gibt allerhand Dinge zu beachten. Aus diesem Grund behandelt mein Blog die Thematik Bauen und Bauherren. Was ist wissenswert, wenn man überlegt ein Bauprojekt zu realisieren? Was sollten Bauherren beachten? Auf solche Fragen möchte ich euch gerne Antworten. Außerdem könnt ihr noch viel mehr interessante Dinge erfahren. Wenn ihr überlegt, selbst zu bauen, dann seht euch um und klickt euch durch.

Archiv

Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren

Individuelle Hausplanung

Jayden Lawson

Hinter der individuellen Hausplanung verbirgt sich der Leistungsschwerpunkt einer Bauunternehmung aus dem Bereich des Wohnbaus, der dem potenziellen Kunden oder der Kundin anzeigen soll, dass mit diesem Unternehmen individuell - also frei - gebaut werden kann. Dabei besteht sowohl die Möglichkeit Typenhäuser im Sinne des Auftraggebers zu verändern, in dem Teile des Grundrisses, des Daches oder eines beliebigen anderen Bereichs geändert werden. Es kann aber auch bedeuten, dass die gesamte Immobilie durch einen Architekten geplant wird. Bauinteressenten sollten allerdings berücksichtigen, dass eine solche individuelle Hausplanung selbstverständlich die Baumaßnahme verteuert und das gesamte Haus dadurch kostenintensiver wird, als ein Fertighaus von der sprichwörtlichen Stange. Man spricht bei der individuellen Hausplanung auch vom Hausbau in personalisierter oder individueller Form, was bedeutet, dass der Bauauftraggeber selbst entscheidet, wie das Haus sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich aussehen soll. 

Fertighäuser zur Inspiration und Ideenfindung nutzen   

Trotzdem kann es sich natürlich lohnen vor der individuellen Hausplanung und den ersten Gesprächen mit dem betreuenden Architekten durchaus den einen oder anderen Blick auf das Musterhaussortiment der Baufirma oder auch auf verschiedene Angebote unterschiedlicher Unternehmen zu werfen. Diese Aktion sollte nicht als unnötige Zeitverschwendung betrachtet werden, denn sie ist durchaus gut investierte Zeit. Immerhin lassen sich auf diese Weise Ideen manifestieren und kommunizieren, so dass sich auch jeder Architekt oder einer seiner Mitarbeiter gerne die Zeit nehmen wird, um mit der Baufamilie, dem Bauherrn oder der Bauherrin diese Musterhäuser abzufahren und anzusehen. 

Trotz individueller Planung preiswert bauen

Wer sich dann für eine individuelle Hausplanung entscheiden möchte, beispielsweise bei der Wolfinger Holzbau GmbH, weil kein Musterhaus völlig den Bedürfnissen entspricht, muss natürlich mit einem höheren Kostensatz rechnen als beim Nutzen eines fertigen Entwurfes. Trotzdem muss dieser Mehraufwand nicht den Verlust aller Träume beinhalten, denn auch dann, wenn Individualität umgesetzt werden soll, sind bei vielen Unternehmen die Leistungen, die den Grundentwurf betreffen, gratis erhältlich. Erst dann, wenn Details integriert werden, muss der Bauherr oder die Bauherrin entsprechend des Planungsaufwands etwas mehr bezahlen. Hier kann es sich lohnen die Preise der Baufirmen vor der Auftragsvergabe zu vergleichen, denn oftmals wird für die Architekturgrundleistung ein Pauschalpreis vereinbart. Hier wäre wichtig, dass auch ein gewisser Satz an Änderungen mit inkludiert wird, denn diese könnten dann nötig werden, wenn der Bauherr zusätzliche Ideen hat oder wenn im Rahmen der Baugenehmigung Änderungen verlangt werden, um die der Bauherr auch nicht herum kommt. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein die Preise freier Architekturbüros und die frei beauftragte Bauleistung zu vergleichen und sich erst dann für einen oder eben mehrere Dienstleister zu entscheiden.


Teilen