Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren
über mich
Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren

Herzlich willkommen auf meinem Blog und schön, dass ihr her gefunden habt. Viele Menschen wünschen sich, in ihrem Leben irgendwann ein eigenes Haus zu bauen. Gerade in Hinblick auf die steigenden Mietkosten und den Wohnungsmangel ist Bauen eine überlegenswerte Investition. Doch es gibt allerhand Dinge zu beachten. Aus diesem Grund behandelt mein Blog die Thematik Bauen und Bauherren. Was ist wissenswert, wenn man überlegt ein Bauprojekt zu realisieren? Was sollten Bauherren beachten? Auf solche Fragen möchte ich euch gerne Antworten. Außerdem könnt ihr noch viel mehr interessante Dinge erfahren. Wenn ihr überlegt, selbst zu bauen, dann seht euch um und klickt euch durch.

Archiv

Alles Wissenswerte zu den Themen Bauen und Bauherren

Dachbodenausbau

Jayden Lawson

Mit einem professionellen Dachbodenausbau, zum Beispiel GEOTECH Bau GmbH, durch die  kann durchaus der Wert einer Immobilie gesteigert werden, denn er schafft einmal einen wesentlich höheren Wert der Immobilie bei einem geplanten Verkauf, er kann aber auch die Lebensqualität in der Immobilie selbst steigern. Dabei sorgt ein ausgebauter Dachboden nicht nur für eine verbesserte Energiebilanz, sondern auch für mehr Platz, der dann ganz nach eigenem Geschmack genutzt werden kann. So rückt beispielsweise ein zusätzliches Gästezimmer ebenso in greifbare Nähe, wie ein Hobbyraum unter dem Dach oder eine kleine Bibliothek und zusätzlicher Stauraum für Bücher. Beides sind Aspekte, über die sich wirklich jede Leseratte freuen wird. Doch ganz egal, was mit dem Dachbodenausbau geplant wird: Er sollte immer professionell ausgeführt werden, so dass sich eine Zusammenarbeit mit einem Fachbetrieb auf jeden Fall lohnen wird. 

Der Dachboden als zusätzlicher Wohnraum 

Natürlich kann mit einem Dachbodenausbau zusätzlicher Wohnraum geschaffen werden, wobei die geplante Nutzung dabei letztlich erstmal eine untergeordnete Rolle spielt. Ob sich der Eigentümer oder die Eigentümerin dann für einen Wohnraum im eigentlichen Sinne, einen Hobbyraum für die verschiedensten Freizeitaktivitäten oder aber ein zusätzliches Schlafzimmer unter dem Dach entscheiden, bleibt ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Selbst ein stilvolles Badezimmer als Wellnessoase unter dem Dach wäre denkbar. Wichtig ist es allerdings, sich dann vor dem Ausbau aber auf jeden Fall über die geplante Nutzung Gedanken zu machen, damit die eigenen Wünsche klar kommuniziert und die richtigen Partner für die Bauausführung beauftragt werden können. Hier kann sich übrigens auch die Zusammenarbeit mit einem guten Architekten lohnen, der dann alle Wünsche und Bedürfnisse der Auftraggeber im Gespräch ermittelt und direkt einplant, so dass auch während der eigentlichen Bauphase keine bösen Überraschungen drohen.   

Das Büro unter dem Dach

Wer selbständig oder freiberuflich tätig ist und das Glück hat, nicht täglich ins Büro fahren zu müssen, kann den Dachboden auch als Büro ausbauen lassen und somit von einer angenehmen Arbeitsatmosphäre direkt unter dem Dach profitieren. Dies lohnt sich vor allem dann, wenn ungestört und konzentriert gearbeitet werden muss, so dass sich weitere Familienmitglieder in den unteren Etagen aufhalten und frei bewegen können, ohne durch Geräusche zu stören. Bautechnisch ist dabei alles machbar, was das Herz begehrt, so dass selbst auf große Dachfenster und eine Dachterrasse häufig nicht verzichtet werden muss. Auf Wunsch können dann sogar kleine Nebenräume oder Nischen für Geräte, wie Drucker oder Kopierer, integriert werden, so dass diese aus dem Blickfeld verschwinden und neben dem ruhigen Arbeitsplatz auch ein sehr stilvolles Ambiente verwirklicht werden kann.   

Platz für Hobby und Kreativität

Aber auch ein geliebtes Hobby muss nicht mehr zu kurz kommen, denn mit einem ausgebauten Dachboden lässt sich genügend Platz für Lieblingsbeschäftigungen und Kreativität schaffen. Ein eigener Raum für Leseratten ist somit ebenso realisierbar, wie ein Nähzimmer für Hobbyschneiderinnen oder ein Platz für große Modellbauanlagen. Wer gerne malt oder zeichnet kann sich sogar ein kleines Atelier einrichten, denn mit großen Dachfenstern erhält jeder ausgebaute Dachboden genügend Licht für künstlerische und kreative Arbeiten. Wer sich dagegen als echte Fashionista betrachtet und auf einen begehbaren Kleiderschrank nicht verzichten möchte, kann sich unterm Dach aber auch einen persönlichen Fashionroom zulegen.


Teilen